Warfighter – Letzte Infos

Nur noch einen Tag bis zum Release und hier sind die letzten Infos.
Hier jetzt noch die letzten Antworten auf die üblichen Fragen und die Möglichkeit heute noch den Rechner ein wenig aufzurüsten.

Wie sind die Systemanforderungen?
EA gibt folgende Systemanforderungen für Medal of Honor: Warfighter an:

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows Vista
  • CPU: Intel Core 2 Duo 2.4GHz / Athlon X2 2.7GHz
  • RAM: Mind. 2 GB
  • Festplatte: Mind. 20 GB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte: NVidia 8800 GTS 512 MB VRAM oder besser / ATI Radeon 3870 512 MB VRAM
  • DirectX: DirectX 10.1-kompatibel
  • Grafikspeicher: 512 MB oder besser
  • Online Verbindungsvoraussetzungen: 1 MB DSL KBPS oder schnellere Internetverbindung

Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows 7
  • CPU: Intel Core 2 Quad 3GHz / AMD Phenom II X4 3GHz
  • RAM: Mind. 4 GB
  • Festplatte: Mind. 20 GB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte: NVidia GTX 560 1024 MB VRAM oder besser / ATI Radeon 6950 1024 MB VRAM
  • DirectX: DirectX 11-kompatibel
  • Grafikspeicher: 1024 MB oder besser
  • Online Verbindungsvoraussetzungen: 1 MB DSL KBPS oder schnellere Internetverbindung

Ist die deutsche Version geschnitten?
Die USK hat „Medal of Honor Warfighter“ mit der Einstufung »keine Jugendfreigabe« geprüft. Das betrifft Single- und Multiplayer-Modus. Wie Electronic Arts auch mehrfach erklärt hat, wurde an der deutschen Version nicht geschnitten.

Hat Medal of Honor: Warfighter einen Kopierschutz ?
Alle PC-Version (egal ob im LAden gekauft oder als digitaler Download) muss über die EA Online-Plattform Origin aktiviert werden. Das Spiel wird dadurch mit dem Nutzerkonto verbunden und ein späterer Weiterverkauf ist nicht mehr möglich.

Muss ich zum Single-Spielen online sein?
Nein! Nur zur Aktivierung des Spiels brauchst du eine Internet-Verbindung. Der Singleplayer kann man auch offline gespielt werden.
Der Multiplayer-Modus funktioniert – mangels LAN-Funktion – jedoch nicht.

Läuft Warfighter nur über Battlelog?
Wer will , kann die Solo-Kampagne und den Multiplayer-Modus direkt aus dem Spiel heraus starten. Wer sich bereits an Battlelog gewöhnt hat, kann beide Modi auch aus dem Browser starten.
Praktisch: Freundeslisten bleiben zwischen BF3 und MOHW erhalten.

Kann ich die Sprache in der deutschen Version ändern?
Auf PlayStation 3 und Xbox 360 stehen mehrere Sprachen (abhängig von der Systemsprache) zur Auswahl. Wenn Ihr also unbedingt in englisch spielen wollte, vorher einen US Account anlegen.

Die PC-Version sollte über Origin Zugriff auf alle Sprachversionen haben, jedoch gibt es keine direkte Option die Sprach zu ändern.
Nur über einen von Battlefield 3 bekannten Trick ist es möglich, Warfighter auf die englische Vertonung zu ändern:

– ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! –
WICHTIG: Folgender Tipp erfordert die Veränderung von Dateien in der Windows-Registry und sollte nur von erfahrenen Benutzern durchgeführt werden. Wir übernehmen keine Haftung für eventuell auftretende Probleme mit Medal of Honor: Warfighter oder dem Origin-Benutzerkonto.

Um die Sprache von Medal of Honor: Warfighter manuell zu ändern, muss die Datei GDFBinary_de_DE.dll sowie der Eintrag Locale: de_DE verändert werden. Dazu tippt man im Windows-Startmenü den Befehl »regedit« und sucht in folgenden Pfaden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Danger Close Games\Medal of Honor Warfighter
bei 32-Bit-PCs, oder im Verzeichnis

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node \Danger Close Games\Medal of Honor Warfighter
bei 64-Bit-Maschinen.

Um auf Englisch spielen zu können, benennt man die GDFBinary_de_DE.dll in GDFBinary_en_GB.dll um und passt den Wert Locale: de_DE auf Locale: en_GB an.
Es empfiehlt sich zuvor eine Sicherungskopie der dll anzulegen.

– ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! – ! –

Und zum Schluss noch der neue Singelplayer Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.